Skip to main content

Jogger Kinderwagen!

Hast du es vermisst? Den Wind, der sanft über deine Haare rauscht? Das Gefühl, wie sich
deine Lunge für einen neuen Atemzug öffnet und weitet? Das Gefühl von Stolz, angenehmer
Erschöpfung sowie der Zufriedenheit, deinem Ziel ein Stück näher gekommen zu sein?

Nach langer Zeit der Schwangerschaft wie auch der inaktiven ersten Monate mit dem
Neuankömmling kannst du es kaum erwarten wieder loszulegen. Doch die Prioritäten haben
sich mit dem Nachwuchs gewandelt. So einfach loslaufen ist nicht mehr möglich und bedarf
der Planung, um die Betreuung des Kindes sicherzustellen.

Doch es gibt eine wunderbare Lösung hierfür. Einen Jogger Kinderwagen. Schenk dir ein
Stückchen Freiheit zurück.

Auf dieser Seite möchte ich dich über den Jogger Kinderwagen informieren. Über seine
Hersteller und Varianten mit all seinen Vor- und Nachteilen. Alle diese Informationen stehen
dir sauber aufgeschlüsselt auf diesem Portal zur Verfügung. Viel Spaß!

Warum einen Jogger Kinderwagen kaufen?

Nach langer Zeit, bedingt durch die Schwangerschaft, wollen viele Mütter wieder ihrem Sport
nachgehen. Viele dieser Frauen haben vor der Schwangerschaft schon viel Sport betrieben
oder wollen die überflüssigen Kilo wieder loswerden.

Aber auch Väter, die ihre Ehefrauen entlasten bzw. die Power des Säuglings nutzen wollen,
gehen mit ihnen joggen. Nicht selten wird auch ein Familienevent daraus. Die große
Schwester mit dem Fahrrad, die Eltern zu Fuß und der Sprössling wohlbehütet im Jogger
Kinderwagen.

Wenn du schon mal versucht hast, mit einem normalen Kinderwagen joggen zu gehen, wirst
du sicher festgestellt haben, dass dieser eher suboptimal auf die neue Bedingung reagiert. Ein
“normaler“ Kinderwagen ist grundsätzlich für folgendes ausgelegt:

  • In Schrittgeschwindigkeit geschoben zu werden.
  • Sehr wendig zu sein.
  • Im besten Fall sehr klein Falt-/ Klappbar sein.

Durch den Klappmechanismus leidet die Steifigkeit des gesamten Rahmens. Die kleinen Räder bieten eine geringe Auflagefläche zum Boden hin was zur agilen Fahreigenschaft verhilft jedoch auf Kosten des Geradeauslaufs und der Stabilität geht. Zudem bestehen die Räder meistens aus Vollgummi der für größere Stöße und Schläge unzureichend ist. Der Geradeauslauf leidet zudem unter der Tatsache, dass die meisten Kinderwägen mit nachlaufenden Vorderrädern ausgestattet sind (Wie bei einem Einkaufswagen).

 

Welche Jogger Kinderwagen Varianten gibt es?

Jogger Buggy

Die erste Variante die ich dir vorstellen möchte ist ein Allrounder. Der Jogger Buggy. Im Grunde versucht er die Lücke zwischen einem Buggy und einem Jogger Kinderwagen zu schließen.  Er bietet gemäßigten Läufern die Möglichkeit kleinere Ausläufe zu wagen und ist dabei immer noch klein und handlich.

Seine Merkmale sind:

  • Er ist noch relativ klein
  • Größere Räder zum Vergleich eines City-Kinderwagens
  • Kürzeren Radstand dadurch wesentlich agiler im Vergleich zum Sportler
  • Kann gut zusammengeklappt werden und passt in jeden Kofferraum

Technische Merkmale Jogger Buggy

Seine relativ großen Räder sind meist aus Vollgummi und eignen sich daher eher für die Stadt. Das kleinere nachlaufende Vorderrad bietet im unarretierten Zustand einen kleinen Wendekreis und macht den Buggy unheimlich wendig. Im „Lauf-Modus“ wird das Vorderrad arretiert und gewährleistet einen guten Geradeauslauf.

Aber auch als Daily-Driver macht der Jogger Buggy eine gute Figur und könnte dir große Freude bereiten, wenn du großen Wert darauf legst einen Alleskönner zu kaufen.

Durch seinen Klappmechanismus ist der Jogger Buggy jedoch nicht sehr verwindungssteif und eignet sich deshalb wenig für Fahrten im Gelände oder unbefestigter Fahrbahn.


Vorteile des Jogger Buggy:

  • Kompaktes Maß
  • Agile Fahreigenschaften
  • Größere Räder
  • Flexibel in der Nutzung


Nachteile des Jogger Buggy:

  • Nur für glatte und ebene Fahrbahnen
  • Rahmen nicht sehr Steif

Die beliebtesten Jogger Buggy auf dieser Seite

Britax Bob Revolution Pro – Rot

599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei kaufen*
Baby Jogger SUMMIT(TM) X3 – Green

459,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei kaufen*
Baby Jogger City Elite – Black

495,88 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei kaufen*

Kinderanhänger Jogger

Eine weitere Möglichkeit stellt der 2-1 Kinderanhänger Jogger dar. Er kann mit wenigen Handgriffen zum Fahrradanhänger umgebaut werden. Somit ist er zu Fuß oder per Rad zu bewegt. Diese Variante eignet sich vor allem für ambitionierte Allround-Sportler.

Seine Merkmale sind:

  • Flexibel in der Sportwahl
  • Tiefer Schwerpunkt
  • Breite Achse
  • Viel Platz für das Kind
  • Auch als Zweisitzer verfügbar

Vor allem dein Kind wird diesen Kinderanhänger Jogger lieben. Er bietet mit Abstand den meisten Platz. Auch seine Schlechtwettereigenschaften liegen hier deutlich über dem Durchschnitt.  Sein meist aus Aluminium bestehender Rohrrahmen macht ihn sehr verwindungssteif und somit auch für schlechte Laufwege attraktiv. Teilweise sind die Kinderanhänger Jogger auch vollgefedert das in Verbindung mit den großen Luftreifen einen außergewöhnlichen Komfort für die Kinder bieten.

Das massive Platzangebot ist Fluch und Segen zugleich. Mit einem Kinderanhänger Jogger solltest du jedoch große Menschenmaßen und enge Wege vermeiden. Daher ist er auch nicht als Daily-Driver geeignet.


Vorteile des Kinderanhänger Joggers:

  • Viel Platz für das Kind/ die Kinder
  • Sehr steifer Rahmen
  • Sehr gute Spurtreue
  • Hervorragende Schlechtwettereigenschaften

Nachteile Kinderanhänger Jogger:

  • Schlechte Rangiereigenschaften
  • Kaum bis gar nicht klappbar
  • Sehr groß
  • Muss zum Joggen umgebaut werden.

Die beliebtesten Kinderanhänger Jogger auf dieser Seite

Thule Chariot Cross 2 – Blau

838,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei kaufen*

Der Sportkinderwagen

Der Sportkinderwagen ist die erste Wahl für Hochleistungssportler und nur für eine Sache gebaut: Kilometer reißen! Ob Halbmarathon oder auf die gesamte Distanz der Sportkinderwagen ist die erste Wahl für hochambitionierte Sportler.

Seine Merkmale sind:

  • Hochpräzise Herstellung aller Teile
  • Gebaut aus super leichten Materialien
  • Gut dimensionierte Speichen-Räder mit Schlauchreifen

Auch wenn der Sportkinderwagen grundsätzlich für den Läufer gebaut wurde bietet er einiges an Komfort. Die Hinterachse ist meist voll gefedert und der Griff höhenverstellbar. Seine großen Reifen verstärken nochmals das Abfedern von Schlägen und Stößen, was dem Läufer sowie dem Fahrgast zugutekommt.

Der Aluminiumrahmen bietet eine hervorragende Verwindungssteifigkeit und in Verbindung mit dem festen Vorderrad einen guten Geradeauslauf. Weitere Infos erhältst du hier.


Vorteile am Sportkinderwagen:

  • Sehr leicht
  • Gute Leichtlaufeigenschaften
  • Gute Geradeauslaufeigenschaften
  • Präzise Bremseinrichtung


Nachteile am Sportkinderwagen:

  • Kaum bis gar nicht klappbar
  • Schlechte Manövrierfähigkeit
  • Ein reiner Läufer konzipiert

Die beliebtesten Sportkinderwagen auf dieser Seite

Welche Vorteile bieten die Jogger Kinderwagen?

Die größeren Luft-/ Hohlkammerreifen sorgen für eine gute Dämpfung und erleichtern dir höhere Geschwindigkeit zu laufen. Auch das arretierbare Vorderrad sowie der längere Radstand unterstützt dich den Jogger sicher und gewandt ans Ziel zu bringen. Die leichten sowie stabilen Rahmen wirken sich zudem positiv auf das objektive Empfinden aus. Die Kraft die du aufbringst wird in Schubkraft umgesetzt und verpufft nicht schon am ersten Klappmechanismus.

 

Ab wann darf ich mit dem Baby im Jogger Kinderwagen laufen?

Ich finde eine derartige Antwort von (und auf) einem Infoportal fehl am Platz. Daher werde ich diese Frage nicht beantworten. Zumindest nicht als definiertes Alter. Ich werde jedoch einige Punkte erläutern die in meinen Augen ausschlaggebend für die Entscheidung sind. Solltest du Zweifel haben oder dir unsicher sein sprich am besten mit eurem Kinderarzt.

 

Der Rücken

Die Rückenmuskulatur bzw. die Wirbelsäule eines Babys ist noch sehr instabil. Daher neigt der Rumpf des Babys zum zusammenknicken, wenn man es hinsetzt. Durch das Zusammenknicken sitzt das Kind nicht nur unbequem, sondern es könnte so auch die Atmung beeinträchtigt werden. Zudem werden Stöße und Erschütterungen (schlechte Wege) nicht sauber über die Wirbelsäule abgebaut, sondern Punktuell an einzelne Wirbel. Daher ist es wichtig das, wichtig, dass dein Kind selbstständig aufrecht sitzt und vor allem sich selber aufrichten kann.

Der Kopf

Ein weites Kriterium ist der Kopf. Die Proportionen eines Kindes sind ein wenig anders als bei uns Erwachsenen. Sprich: Der Kopf ist größer und verhältnismäßig schwer. Die Nackenmuskulatur ist natürlich noch nicht sehr ausgeprägt. Ruckartige Bewegung können nicht kompensiert werden und somit könnte es zu Nackenschädigungen kommen. Umso wichtiger ist es als, dass dein Kind seinen Kopf selbstständig halten und Bewegungen ausgleichen kann.

 

Das kannst du tun!

Auch wenn das Kind problemlos sitzen kann und seine Nackenmuskulatur ausreichend gekräftigt ist sollest auch du für zusätzliche Entlastung sorgen. Versuche das Kind nicht länger als 30-45min sitzen zu lassen. Lege Pausen ein z.B. auf dem Spielplatz und mach Streckübungen oder lass die Kinder ein wenig toben. Plane deine Läufe in Etappen und dein Kind verliert auch zukünftig nicht die Lust aufs Laufen.

Jogger Kinderwagen macht auch Kindern spaß

Jogger Kinderwagen macht auch Kindern Spaß

Erfahrungsgemäß schlafen die kleinen Racker am liebsten an der frischen Luft. Auch an Tagen, an denen die Kleinen quengeln lohnt sich ein ausgiebiger Spaziergang. Darüber hinaus fördert die frische Luft sowie die Bewegung eure Durchblutung. Dein Gehirn erhält mehr Sauerstoff was sich positiv auf das Stressempfinden auswirkt.

 

Auf was solltest du beim Kauf achten?

Um deinen Traum Jogger Kinderwagen weiter einzugrenzen zu können, möchte ich dir weitere Kriterien vorstellen auf die du dringend achten solltest.

 

TÜV/ GS Prüfzeichen 

Die europäische Sicherheitsnorm EN 1888 regelt europaweit einheitlich die sicherheitstechnische Anforderung und Prüfverfahren für Kinderwagen. In Deutschland ist der TÜV wohl der bekannteste Produktprüfer der die Zertifizierung EN 1888 durchführt. Aber auch das GS-Zeichen ist weitverbreitet und schafft Vertrauen. Grundsätzlich rate ich nur geprüfte Kinderwagen in Betracht zuziehen da nur ein nach EN 1888 zertifizierte Kinderwagen eine gewisse Sicherheit bietet. Unter anderem werden bei der Zertifizierung folgende Punkte geprüft:

Kauf nur einen zertifizierten Kinderwagen

  • Materialien
  • Bremsen
  • Verriegelungen
  • Rückhaltesysteme und Verschlüsse
  • Dynamische Festigkeit

Zusätzlich solltest du dich vergewissern, dass auch der Hersteller den Kinderwagen zu Sportzwecken ausgelegt und geprüft hat. Diese Information muss in der Gebrauchsanweisung stehen. Andernfalls könne es bei einem Schaden Probleme mit der Versicherung geben.

 

Schadstoffbelastung

Seit dem großen Kinderwagentest im Jahr 2005 von Stiftung Warentest ist die Schadstoffbelastung in aller Munde. Seitdem vergeht kein Kinderwagentest mehr ohne dass Schadstoffe nachgewiesen werden können. Zu den Schadstoffen gehören unter anderem auch Weichmacher. In den meisten Kunststoffen werden Weichmacher zugemischt um das Material besser verarbeiten zu können. Aber auch andere krebserregende Stoffe, die sich möglichst nicht in der Nähe unsere Schützlinge befinden sollten, werden verwendet.

Selbst in Kinderwagen die deutlich über 1000€ kosten werden des Öfteren Schadstoffe nachgewiesen (Beitrag vom Stern). Daher solltest du dich vorher genauesten informieren bevor ein Kinderwagenkauf in Erwägung gezogen wird. Stiftung Warentest und Ökotest bieten dafür die beste Plattform.